Hauptmenü
Home
Freier Kulturort Alte Molkerei e.V.

Von Herzen Willkommen!

News:
Tixforgigskunden
werden ausdrücklich gebeten, rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung ihre Karte an der Abendkasse bestätigen zu lassen!!!
Vielen Dank<3 !

Das neue Programmheft sowie die Karten werden voraussichtlich Mitte Juli vorliegen.

Karten für unsere Veranstaltungen sind
(in begrenzter Stückzahl auch an der Abendkasse) und bei diesen Vorverkaufsstellen erhältlich (KEINE RESERVIERUNGEN!) :

• Theaterbüro Bocholt Rathaus Berliner Platz 1 Tel: 02871 / 12309die-fr: 15 -17 Uhr !Freitags nur bis 12 Uhr!
UND in der
• Tourist Info Bocholt Nordstr.14, Tel: 02871 / 5044mo - fr: 10 -18 Uhr sa: 10 - 14 Uhr

Neu ist unsere übersichtliche aktuelle Bildergalerie, die ihr unter:
https://www.alte-molkerei-fotos.de aufrufen könnt.

 Wir freuen uns auf euch!

Aktuelle Änderungen gegenüber dem Programmheft finden Sie immer hier!

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Ehrenamtliche Helfer sind uns immer willkommen!

Wenn Interesse besteht, uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit zu unterstützen...
... und wir würden uns nicht nur über technische Unterstützung sehr freuen, da die Last der Veranstaltungen auf wenigen Schultern ruht,
... solltet ihr oder Sie also Interesse an unserer ehrenamtlichen Arbeit haben,
mailt oder ruft uns einfach an. Weitere Informationen unter Kontakt.

Für den direkten Einstieg lohnt sich ein Besuch beim Technikertreffen, das jeden Dienstagabend ab 19 Uhr in der Molke stattfindet! (Auch in der Sommerpause!)

... und zum Schluss noch:

...ein Gedicht!

Emanuel Geibel: (aus Juniuslieder)
FRÜHMORGENS (1848)

Ich weiß nicht, säuselt' in den Bäumen
Des Frühlings Zauberlied zu Nacht?
Aus unerklärlich holden Träumen
Bin früh und frisch ich heut erwacht.
Der Morgen weht mit goldner Schwinge
Mir um die Stirn den kühlen Schein;
Noch möcht' ich rasten, doch ich singe,
Mein Herz ist wie der Himmel rein.

In süßen Schauern rührt sich wieder,
Was je geblüht in meiner Brust,
Und alte Liebe, junge Lieder
Empfind' ich in vereinter Lust,
So wie der Schwan, der seine Bogen
Auf blauem Wasser kreisend zieht,
Zugleich im Spiegelglanz der Wogen
Den Himmel mit den Sternen sieht.

x